Unser ganzes Team steht Ihnen zur Verfügung


Wir möchten Sie begeistern

Möchten Sie gerne mehr über uns erfahren

Dr. Christian L. Schwarzer

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie

Fachliche Aktivitäten

2020
Fortbildung European Masters of Aligners (EUMAA) als einzige zertifizierte Seminarreihe für die Aligner-Therapie mit Invisalign® Aligner Schienen in Europa, Zertifizierung für das Orthocaps® TwinAligner® System und Rezertifizierung bei der Deutschen Ärztegesellschaft für Applied Kinesiology (DÄGAK)
2019
weitere Digitalisierung der Praxis durch Einführung eines Intraoralscanners und Fortbildung zum Diers Posture & Motion Analyst – Professional Level
2018
Rezertifizierung bei der Deutschen Ärztegesellschaft für Applied Kinesiology (DÄGAK)
2017 – 2021
Referent des Vorstandes für die Widerspruchsbearbeitung Kieferorthopädie der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KZVN)
2017
Digitalisierung des Praxislabors
2016
Rezertifizierung bei der Deutschen Ärztegesellschaft für Applied Kinesiology (DÄGAK)
2013
Einbindung der lichtoptischen Wirbelsäulenvermessung Diers formetric 4D in die kieferorthopädische Behandlungsplanung
2013
Zertifizierung bei der Deutschen Ärztegesellschaft für Applied Kinesiology (DÄGAK)
2011 – 2013
Ausbildung und Zahnärztliches Fortbildungsdiplom für Applied Kinesiology (AK) der Österreichischen Zahnärztekammer Wien
2011 – 2016
Vorsitzender des Ausschusses „Widerspruchsangelegenheiten sachlich-rechnerische Richtigstellung für Kieferorthopädie“ der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KZVN)
2009
Zertifizierung für Matrix-Rhythmus-Therapie
2007 – 2015
Freier Gutachter für den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung Niedersachsen (MDKN)
2005 – 2011
Mitglied des Arbeitsausschusses Widerspruchsangelegenheiten VdAK und Mitglied des Widerspruchsausschusses § 3 Prüfordnung der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KZVN)
2001
Zertifizierung für Invisalign® zur unsichtbaren Zahnkorrektur
1993 – 2000
Referent in 91 Fortbildungsveranstaltungen an verschiedenen zahnärztlichen Fortbildungsinstituten zum Thema der Diagnostik und Therapie craniomandibulärer Funktionsstörungen auf der Grundlage manueller Untersuchungstechniken

Ausbildung

1997
Gründung der eigenen Fachpraxis für Kieferorthopädie in Hameln
1996 – 1997
Kieferorthopädische Gemeinschaftspraxis Dr. Wolfgang Appel, Dr. Friedrich Falck, Morten Sand Hadsel, Dr. Christian L. Schwarzer, Günzburg
1995 – 1996
Oberarzt der Klinik für Kieferorthopädie am Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Christian-Albrechts-Universität Kiel
1995
Fachzahnarzt für Kieferorthopädie
1994 – 1996
Ausbildung in Craniosacraler Therapie durch Gert Groot Landewehr, Upledger Institut Deutschland
1993 – 1996
Leiter der Lippen-Kiefer-Gaumen-Sprechstunde der Klinik für Kieferorthopädie am Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Christian-Albrechts-Universität Kiel
1993
Promotion über die sympathische und sensible Innervation des Kiefergelenkes an der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der Christian-Albrechts-Universität Kiel
1992 – 1996
Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Kieferorthopädie und Wissenschaftlicher Angestellter der  Klinik für Kieferorthopädie am Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Christian-Albrechts-Universität Kiel
1992
Approbation als Zahnarzt
1986 – 1991
Studium der Zahnheilkunde an der Christian-Albrechts-Universität Kiel
1985 – 1986
Studium der Zahnheilkunde an der Université de Liège, Belgien
1984 – 1985
Studium der Medizin an der Université de l’État à Mons, Belgien

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

Auszeichnungen: 1992 Jahrespreis der Schleswig-Holsteinischen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (SHGZMK) • 1993 Jahrespreis der Arbeitsgemeinschaft für Kieferchirurgie innerhalb der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) • 1994 Titularisierung durch die Société Française d`Orthopédie Dentofaciale (SFODF) • 1995 Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie (DGKFO) und der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) • 1997 Ehrennadel der Tishreen-University Latakia, Syrien • Focus-Empfehlung 2017 • Praxis&Award-Empfehlung 2018 • Focus-Empfehlung 2019 • Praxis&Award-Empfehlung 2019 • Focus-Empfehlung 2020 • Praxis&Award-Empfehlung 2020

Mitgliedschaften: German Board of Orthodontics (GBO) • Deutsche Gesellschaft für Kieferorthopädie (DGKFO) • Deutsche Gesellschaft für Aligner Orthodontie (DGAO) • German Cleft Palate Craniofacial Association (GCPA) / Deutscher Interdisziplinärer Arbeitskreis für Lippen-Kiefer-Gaumenspalten / Kraniofaziale Anomalien in der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) • Deutsche Ärztegesellschaft für Applied Kinesiology (DÄGAK) • Internationale Ärztegesellschaft für Funktionelle Myodiagnostik Applied Kinesiollgy (IMAK) • Wissenschaftlicher Arbeitskreis Craniomandibuläre und Muskuloskelettale Medizin (CMM) • Kassenzahnärztliche Vereinigung Niedersachsen (KZVN) • Zahnärztekammer Niedersachsen (ZKN) • Freier Verband Deutscher Zähnärzte (FVDZ) • Berufsverband der Deutschen Kieferorthopäden (BDK) • Internationale Gesellschaft für autonome Funktionsdiagnostik und Regulationsmedizin (IGAF)

Kira Lellek

2021
Qualifikation als Praxismanagerin
2017 – heute
Qualitätsmanagementbeauftragte der Praxis
2013 – 2017
als Hygienebeauftragte verantwortlich für die Aufarbeitung und Freigabe der verwendeten Medizinprodukte
2013 – 2014
Weiterbildung und Prüfung zur Zahnmedizinischen Kieferorthopädieassistentin
2013
Qualifikation für Kariesprophylaxe und Parodontologie
seit 2012
in meiner kieferorthopädischen Praxis
2008 – 2011
Ausbildung in kieferorthopädischer und zahnärztlicher Praxis und Prüfung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten

Janina Lückefett

2020
Qualifikation für Individualprophylaxe
seit 2020
Weiterbildung zur Zahnmedizinischen Kieferorthopädieassistentin
seit 2020
in meiner kieferorthopädischen Praxis
2019 – 2020
in zahnärztlicher Praxis
2016 – 2019
Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten

Laureen Albert

seit 2020
Weiterbildung zur Zahnmedizinischen Kieferorthopädieassistentin
2020
Qualifikation für Individualprophylaxe
seit 2020
in meiner kieferorthopädischen Praxis
2019 – 2020
in zahnärztlicher Praxis
2016 – 2019
Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten

Elisabeth Burkhardt

2019 – heute
Abrechnung und Verwaltung
2019 – 2020
Weiterbildung zur Zahnmedizinischen Kieferorthopädieassistentin
2019
Bestellung zur Brandschutzhelferin
seit 2018
in meiner kieferorthopädischen Praxis
seit 2018
Aufstiegsfortbildung und Qualifikation für Individualprophylaxe
2015 – 2018
Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten

Sophie Schwarz

2019 – heute
Behandlungsassistenz mit Schwerpunkt auf digitale Techniken
2019 – 2020
Weiterbildung zur Zahnmedizinischen Kieferorthopädieassistentin
2019
Bestellung zur Brandschutzbeauftragten
seit 2019
in meiner kieferorthopädischen Praxis
2016 – 2019
in zahnärztlicher Praxis
2013  – 2016
Ausbildung und Prüfung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten

Simone Drebing

seit 2018
in meiner kieferorthopädischen Praxis und als Hygienebeauftragte verantwortlich für die Aufarbeitung und Freigabe der verwendeten Medizinprodukte
2006 – 2018
in zahnärztlichen Praxis mit dem Schwerpunkte Kinder- und Erwachsenenprophylaxe und Parodontologie Vor- und Nachbehandlung
1999 – 2000
berufsbegleitender Aufstiegsfortbildung in Kariesprophylaxe und Parodontologie
1998 – 2006
in meiner kieferorthopädischen Praxis mit Fortbildung zur kieferorthopädischen Helferin
1992 – 1996
Ausbildung und Prüfung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten

Sabine Papalla

1997 – heute
führt Frau Papalla das konventionelle analoge (händische) kieferorthopädische Praxislabor
seit 1997
in meiner kieferorthopädischen Praxis
1981 – 1985
Ausbildung und Prüfung zur Zahntechnikerin

Angelika Schwarzer

2003 – heute
in meiner kieferorthopädischen Praxis betraut mit der Buchführung, Organisation und Anmeldung
1997 – 1999
Weiterbildung und Prüfung zur Fachapothekerin für Offizinpharmazie
1993
Approbation als Apothekerin
1989 – 1993
Studium der Pharmazie in Kiel
1987 – 1989
Tätigkeit als Pharmazeutisch-technische Assistentin (PTA)
1985 – 1987
Ausbildung und Prüfung zur Pharmazeutisch-technischen Assistentin (PTA)

Online Termine
Behandlungen
    Veröffentlichungen